Spa 24: Der Pro-Am-Cup

390

Die Pro-Am-Klasse ist das Herzstück des GT-Sports. Amateurpiloten treten gemeinsam mit professionellen Fahrern, teilweise sind dies Werksfahrer, und sorgen damit für die Vielfalt im Fahrerfeld. Hier geht es um Geduld und Langstreckenfähigkeit Welche der 14 Teilnehmer haben die größten Chancen auf den Klassensieg?

Während an der Spitze des Feldes der erbitterte Kampf um den Gesamtsieg in einem 24-Stunden-Sprint ausgetragen wird, ist die Pro-Am-Klasse die Heimat des klassischen Langstreckengedankens. Es geht um Konstanz, keine Fehler zu machen und letztlich durch eine geschickte Strategie auf das Podest oder sogar zum Klassensieg zu fahren.

- Anzeige -

Mindestens zwei Bronze-Piloten dürfen durch maximal zwei Platinum-Fahrer unterstützt werden. Auch andere Kombinationen mit Gold und Silber sind möglich, allerdings stets abgerundet durch zwei Amateurpiloten. Beide müssen insgesamt mindestens acht Stunden am Steuer sitzen, in jedem Renndrittel mindestens für einen Stint über 60 Minuten.

#52 AF Corse | Ferrari 488 GT3 Evo
#77 Barwell Motorsport | Lamborghini Huracán GT3 Evo
#93 SKY-Tempesta Racing | Ferrari 488 GT3 Evo
#188 Garage 59 | Aston Martin Vantage AMR GT3
#911 Herberth Motorsport | Porsche 911 GT3 R