Abu Dhabi: Zwölf-Stunden-Rennen kehrt zurück, Strecke wird umgebaut

129
Abu Dhabi hat sein Zwölf-Stunden-Rennen zurück | © Gulf 12 Hours

Die Gulf 12 Stunden kehren nach Abu Dhabi zurück. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Rennen für eine Auflage nach Bahrain verlegt. Zudem wird der Yas Marina Circuit umgebaut.

Für die zehnte Auflage der Gulf 12 Stunden kehrt das Rennen nach Abu Dhabi zurück. Der halbtägige Wettstreit wird am 8. Januar 2022 ausgetragen. An dem Zwölf-Stunden-Rennen dürfen Fahrzeuge der GT3- und GT4-Klasse sowie der Lamborghini Huracán Super Trofeo teilnehmen.

Die bislang letzte Auflage in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewann die Audi-Truppe Attempto Racing. 2019 steuerten Christopher Mies, Dries Vanthoor und Rinat Salikhov den siegreichen R8 LMS Evo über den Yas Marina Circuit. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die nächste Auflage verlegt werden. Die Ersatzstation bildete der Bahrain International Circuit. Dort siegte im Januar diesen Jahres das Team 2 Seas Motorsport.

Zudem wurde das Layout des Yas Marina Circuits angepasst, um die Überholmöglichkeiten zu steigern. Speziell die Kurvenkombination rund um Kurve sieben vor der langen Geraden wurde durch eine einfach Kehre ersetzt.

So sieht das neue Layout des Yas Marina Circuits aus | © Formel 1