N’ring 24: Die Podiumsanwärter

2417
© (1VIER.com)

#33 | Falken Motorsports | Porsche 911 GT3 R

Falken Motorsports zählt zu den Kultmannschaften am Ring. Zudem avancierte der Reifenhersteller, dessen Einsätze Schnabl Engineering lenkt, zu einer Spitzenmannschaft am Fuße der Nürburg. Nichtsdestoweniger vermochte die Mannschaft in Türkis-Blau bislang noch nicht, die Siegertrophäe zu erstreiten. Die Schwererringbarkeit des Pokals kann man den Endresultaten der vergangenen Jahre ablesen.

Das beste Ergebnis erzielte Falken Motorsports in der Saison 2015, als die japanisch-deutsche Kooperation die unterste Stufe des Siegertreppchens erklomm – eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als die Porsche-Truppe Platz vier belegte. Seitdem war Falken Motorsports außerstande, sich mit dem Neunelfer noch einmal zu verbessern; zweimal erreichte der Reifenproduzent an neunter Stelle das Ziel.

- Anzeige -

In der zurückliegenden Saison hievte Falken Motorsports seine beiden Elfer auf den Rängen zehn und elf über den Zielstrich. Dennoch: Falken Motorsports ist eine Mannschaft mit Erfolgsaussichten am Ring. Daher zählen Klaus Bachler, Dirk Werner, Thomas Preining und Lance David Arnold am kommenden Wochenende zu den Nebenfavoriten auf dem Traditionskurs in der Vulkaneifel, schaffen möglicherweise den Sprung aufs Stockerl. (Maximilian Graf)