Qualifikationsrennen: Rowe Racing erzielt Bestzeit beim freien Training

274
Rowe Racing gelang die Bestzeit | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Rowe Racing hat sich die ersten beiden Plätze beim freien Training zum Qualifikationsrennen gesichert. Philipp Eng war der schnellste Pilot. Hinter den beiden Sechsern klassifizierte sich GetSpeed.

Rowe Racing hat das freie Training beim Qualifikationsrennen bestimmt. Die beiden BMW M6 GT3 des Mineralölkonzerns positionierten sich auf den ersten beiden Rängen. Der schnellste Pilot war Philipp Eng. Der Österreicher verbuchte eine Zeit von 8:16,942 Minuten. Damit war er 0,127 Sekunden schneller als Teamkollege Connor De Phillippi.

Dahinter gingen die Positionen drei und vier an GetSpeed Performance. Dirk Müller wies ein Defizit von 1,400 Sekunden auf. Fabian Schiller sorgte für den besten Umlauf im Schwesterfahrzeug. Die flotteste Runde eines Audi-Piloten reichte für den fünften Platz. Frank Stippler war hierfür im R8 LMS von Phoenix Racing verantwortlich.

Nick Tandy folgte im Porsche 911 GT3 R von Frikadelli Racing auf dem sechsten Rang. Das BMW Junior Team gelang ein respektabler siebter Gesamtplatz. Die besten Zehn komplettierten das Haupt Racing Team, KCMG und Manthey-Racing.

Um 18:45 Uhr wird es erstmals Ernst. Denn dann startet die erste Qualifikation.