VLN und N’ring 24: Huber Motorsport tritt erneut mit zwei Elfern an

382
Huber Motorsport startet mit zwei Elfern | © Siegerdesigns

Huber Motorsport hat bestätigt, neuerlich mit zwei Porsche-Neunelfern auf der Nürburgring-Nordschleife anzutreten. Das Albachinger Gespann nimmt an der VLN-Langstreckenmeisterschaft und am 24-Stunden-Rennen teil – in den Wertungen SP9 Pro-Am und SP7.

In einer Pressemitteilung hat Huber Motorsport angekündigt, eine weitere Saison auf der Nordschleife des Nürburgrings zu bestreiten. Abermals stehen die VLN-Langstreckenmeisterschaft und das 24-Stunden-Rennen auf dem Terminplan der Mannschaft aus Albaching. Die Fahrzeugflotte bleibt ebenfalls unverändert. Zum Einsatz kommen ein Porsche 911 GT3 R in der Pro-Am-Sparte der SP9-Spitzenklasse sowie ein Porsche 911 GT3 Cup in der SP7-Kategorie.

Ins Steuer des SP9-Neunelfers greifen Philipp Neuffer und Nico Menzel, welche zu Beginn der Woche bereits eine Probefahrt auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet absolvierten. Im SP7-Cockpit nehmen Hans Wehrmann und Achim Thyssen Platz; ein dritter Fahrer, der zur Stunde noch nicht feststeht, soll das Pilotendoppel verstärken. Zudem erhalten beide Elfer ein neues Design, sind künftig in Hellblau und Schwarz gefärbt – der GT3-Renner mit neongelben, der SP7-Sportwagen neonorangenen Elementen.

- Anzeige -

Das ausgegebene Ziel sei, an die letztjährigen Erfolge in der Vulkaneifel heranzureichen. Denn Hubert Motorsport gewann nicht bloß die Wertungen SP9 Pro-Am und SP7 bei der eintägigen Wettfahrt am Fuße der Nürburg, sondern errang auch den VLN-Titel in der semiprofessionellen GT3-Liga – obschon mit anderem Fahrerpersonal. In der vergangenen Saison bildete nämlich Marco Holzer mit Patrick Kolb und Lorenzo Rocco di Torrepadula eine Kernbesatzung. Letzterwähnte gehen nun mit ihrer Equipe Lionspeed GP an den Start.

„Ich freue mich, dass wir nach einer langen Winterpause auch in diesem Jahr wieder mit beiden Porsche bei der NLS mit dabei sind“, betont Teamchef Reinhard Huber, die bevorstehende Saison in den Blick nehmend. „Wir sind seit vielen Jahren erfolgreich auf der Nordschleife unterwegs und möchten in dieser Saison an unsere guten Ergebnisse anknüpfen.“