Nürburgring: Sabine Schmitz ist verstorben

681
Sabine Schmitz wurde 51 Jahre alt | © Frikadelli Racing

Sabine Schmitz hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren. Die Königin der Nordschleife wurde einundfünfzig Jahre alt. 1996 gewann Schmitz als erste Frau das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Sabine Schmitz hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren. Seit 2017 kämpfte die gebürtige Nürburgerin gegen die Krankheit an. Am gestrigen Abend ist die Königin der Nordschleife leider von uns gegangen. Sie wurde einundfünfzig Jahre alt.

Schmitz fuhr seit 1990 Rennen auf dem Nürburgring. 1996 machte sie sich unsterblich, als sie zusammen mit Johannes Scheid und Hand Widmann, als erste Frau das 24-Stunden-Rennen am Fuße der Nürburg gewann. Bereits im darauffolgenden Jahr siegte sie mit Scheid, Peter Zakowski und Hans-Jürgen Thiemann erneut. 1998 holte Schmitz zusammen mit Scheid den Titel im damaligen Veedol Langstreckenpokal. 2005 gründete sie mit ihrem Ehemann Klaus Abbelen das Frikadelli Racing Team.

Die gesamte Redaktion von SportsCar-Info wünscht allen Angehörigen, Freunden und Bekannten viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Ruhe in Frieden Sabine!