VLN: Max Kruse Racing vertieft Zusammenarbeit mit Falken Tyre

319
Falken Tyre spannt mit Max Kruse Racing zusammen | © Max Kruse Racing

Max Kruse Racing intensiviert seine Zusammenarbeit mit Falken Tyre. Daher startet der Volkswagen Golf GTI TCR des norddeutschen Rennstalls künftig in den Markenfarben des japanischen Reifenherstellers: Türkis und Blau. Auf der Agenda stehen die VLN, das 24-Stunden-Rennen und die NES 500.

Falken Tyre baut sein Engagement in der Vulkaneifel aus. Der Reifenhersteller aus Kōbe vertieft seine Kooperation mit Max Kruse Racing, um die TCR-Mannschaft bei den geplanten Einsätzen auf der Nürburgring-Nordschleife zu unterstützen. Neben der Teilnahme an der VLN-Langstreckenmeisterschaft und dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring steht darüber hinaus die NES 500 auf der Fahrplan.

Der Volkswagen Golf GTI TCR erhält daher die türkis-blaue Farbgebung, bekannt durch die Porsche-Sportwagen von Schnabl Engineering. „Die Erfolge der letzten Saison haben gezeigt, was in dem Paket Max Kruse Racing und Falken steckt: Wir haben aus dem Stand heraus super performt und waren sehr erfolgreich, auch dank der Falken-Reifen“, merkt Benjamin Leuchter in einer Pressemitteilung an, der nicht nur Miteigentümer des Rennstalls ist, sondern auch als Fahrer ins Lenkrad greift.

- Anzeige -

„Wir von Max Kruse Racing streben immer das Beste an und deswegen sind wir sehr froh, dass wir einen so starken Partner wie Falken Tyre an unsere Seite bekommen haben und sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam weitere Erfolge einfahren werden“, fügt Teamgründer Max Kruse hinzu.