ADAC GT Masters: Fugel Sport startet 2021 mit dem Honda NSX GT3

354
Ein Honda NSX GT3 vom Jenson Team Rocket RJN bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps | © Daniel Stauche

Honda kehrt in der Saison 2021 voraussichtlich zurück ins ADAC GT Masters. Das Team Fugel Sport plant den Einsatz eines NSX GT3. Der GT-Sport ist für die Mannschaft komplettes Neuland. Einer der Piloten wird Dominik Fugel sein. Das Team hat seine Wurzeln im Tourenwagensport.

Das Team Fugel Sport aus Sachsen hat bestätigt, dass es den Einsatz eines Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters 2021 plant. Bereits mit der Veröffentlichung der Starterliste im Dezember wurde verkündet, dass es erneut einen der japanischen GT-Renner in der Meisterschaft geben wird. Das ehemalige Einsatzteam von Schubert Motorsport ist jedoch seit der vergangenen Saison zurück zur Marke BMW gewechselt.

- Anzeige -

Fugel Sport war bisher im Tourenwagensport beheimatet. Dort setzte man in der ADAC TCR Germany auf den Honda Civic Type-R TCR. Auf diese Weise wurde bereits die Beziehung zum Hersteller aufgebaut. Als erste Pilot wurde Dominik Fugel bestätigt. Er schloss die vergangene TCR-Saison auf Platz drei hinter Antti Buri und Harald Proczyk ab.

Im GT-Sport sind Fahrer und Team jedoch Neulinge. Fugel bestätigte bei PS on Air, dass er bisher noch keine Kilometer in einem GT3-Auto sammeln konnte. Aktuell plant das Team mit einem Einsatz 2021, jedoch befinden sich zahlreiche Mitarbeiter noch in Kurzarbeit.

Weiteres zum Thema: