Oktober 2020: Der Monat im Rückspiegel

46

Rowe Racing erstritt den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, der DMV-Münsterlandpokal fiel aus. Für Diskussionsstoff sorgte die Track-Limit-Regelung in den Ardennen, Walkenhorst Motorsport überragte bei den Acht Stunden von Indianapolis. Der Monat Oktober im Rückspiegel.

Angesichts der emporschnellenden Infektionszahlen in Belgien stand bisweilen zu befürchten, die SRO-Gruppe müsse die 24 Stunden von Spa-Francorchamps äußerstenfalls absagen. Letztlich fand das Traditionsrennen im Ardenner Wald dennoch statt, war sogar einer der kurzweiligsten Veranstaltungen der bisherigen Corona-Saison. Den Gesamtsieg trug Rowe Racing davon, das somit die beiden wichtigsten GT3-Langstreckenwettbewerbe Europas gewann – mit zwei Fabrikaten.

Ein Thema, das während der Veranstaltungswoche im Hohen Venn aufloderte: das Überfahren Streckenbegrenzung. Da zahlreiche Piloten während des Zeitfahrens die Auslaufzonen stellenweise vollständig ausnutzten, entschieden die Regelwächter letztlich, im Rennen nach drei Verwarnungen Strafen auszusprechen. Wegen Personalmangels sollte die Regelung eigentlich nur für die Mutkurve Raidillon gelten.

- Anzeige -

Unterdessen gab das Infektionsgeschehen in Rheinland-Pfalz der Veranstaltergemeinschaft Anlass, den DMV-Münsterlandpokal, der eigentlich am selben Wochenende stattfinden sollte, abzusagen. Zu Beginn des Monats dominierte Walkenhorst Motorsport die Acht Stunden von Indianapolis, Grasser Racing verlor auf dem Sachsenring einen ADAC-GT-Masters-Laufsieg wegen einer nachträglichen Rückversetzung. SSR Performance erhielt wiederum in Zeltweg eine Zeitstrafe.

Meist geklickte Artikel im Oktober 2020

1. Spa 24: Die Favoriten
2. Spa 24: Die Podiumsanwärter
3. Gottfried Grasser: „Wir verlieren den Sieg, die anderen behalten ihn“
4. ADAC GT Masters: SSR Performance erhält nachträgliche Zeitstrafe
5. VLN: DMV-Münsterlandpokal ist abgesagt
6. Spa 24: Mercedes-AMG nennt nur zwei Werkswagen
7. Spa 24: WRT steht auf provisorischer Poleposition
8. Spa 24: Rowe Racing verteidigt Titel für Porsche
9. Spa 24: Profis diskutieren über die Track-Limit-Regeln
10. Indianapolis 8: Walkenhorst Motorsport erringt dominanten Doppelsieg