Spa 24: Die Podiumsanwärter

1441
© SRO

#99 | Rowe Racing | Porsche 911 GT3 R

Während das Rowe-Racing-Gespann mit der Startnummer achtundneunzig nur bei der Generalprobe beim Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start rollte, bestritten Porsche-Werksfahrer Dirk Werner, Young Professional Julien Andlauer und Routinier Klaus Bachler sowohl den Lauf in Imola als auch die Wettfahrt in der Vulkaneifel. Überdies begann die Saison im Endurance Cup der GT World Challenge Europe aussichtslos.

Von Startposition achtzehn losgefahren, erblickten Werner, Andlauer und Bachler die schwarz-weiß karierte Fahne im Autodromo Enzo e Dino Ferrari an sechster Stelle. Das Wochenende am Ring stand hingegen unter einem Unstern. Nach einem Unfall in der Qualifikation am Samstagabend war Rowe Racing außerstande, den Neunelfer bis zum Rennbeginn am Sonntag wieder in stand zu setzen, musste deshalb die Teilnahme absagen.

- Anzeige -

Dennoch setzt sich das Pilotenpersonal aus drei Erfolgsgaranten zusammen, die nach der vierundzwanzigstündigen Fahrtzeit auf dem Ardenner Traditionskurs auf das Stockerl steigen können.

(Maximilian Graf)