Spa 24: Die Podiumsanwärter

1441
© Brecht Decanq

#88 | Mercedes-AMG Team AKKA-ASP | Mercedes-AMG GT3

AKKA-ASP tritt in diesem Jahr mit einem deutlich veränderten Fahreraufgebot an. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist nur Raffaele Marciello im Cockpit verbleiben. Hinzu gekommen sind Timur Boguslawski und Felipe Fraga. Letztgenannte sind die amtierenden Titelträger im Silver-Cup. Anschließend stiegen sie teamintern in das Pro-Auto auf.

- Anzeige -

„Ich kann das Rennen in Spa kaum erwarten. Zusammen mit dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist es das größte Rennen des Jahres. Nach dem unglücklichen Verlauf auf der Nordschleife bin ich umso motivierter für Spa. Wir treten dort an, um zu gewinnen. Aber dieses Ziel haben viele andere auch, deshalb ist es wichtig, perfekt vorbereitet zu sein. Es wird ein langes Rennen mit vielen Rennstunden in der Dunkelheit und wir müssen uns erneut auf schwierige Wetterbedingungen einstellen. Uns erwartet ein anstrengendes Wochenende, aber ich freue mich schon sehr darauf“, so der Italiener Marciello.

Ihr bestes Resultat holten sie bislang auf dem Nürburgring mit Platz zwei, in Imola war es der dritte Rang. Wenngleich die Ergebnisse vielversprechend sind, so bleibt dennoch die Ungewissheit, ob das Trio dem hohen Druck im Pro-Cup über die gesamte Distanz standhalten kann. Ein Podestergebnis ist jedoch nicht außerhalb des Möglichen.

(Daniel Stauche)