Spa 24: Die Favoriten

2141
© SRO

#98 | Rowe Racing | Porsche 911 GT3 R

Nach dem unerwarteten Triumph auf der Nürburgring-Nordschleife wäre es eine Torheit, Rowe Racing nicht auf dem Favoritenradar zu haben. Obschon die Delegation des Wormser Mineralölwerks auf der wallonischen Grand-Prix-Rennbahn nicht für die Bayerischen Motorenwerke, sondern für Porsche antritt, ist die Equipe gleichwohl eine der Hauptsiegandidatinnen.

Zugestandenermaßen fehlen bisherige Saisonresultate, welche man zur Analyse in den Blick nehmen könnte, um diese These zu erhärten. Denn bei den Vier Stunden von Imola war zunächst nur der Schwesterelfer mit von der Partie, am Ring formierte ein Reservetrio die Besatzung der Startnummer achtundneunzig. Aber: Wer stellt das Können des Fahrertrios Nick Tandy, Earl Bamber und Laurens Vanthoor in Zweifel? Eben. Niemand.

- Anzeige -

Zumal das dreiköpfige Porsche-Ensemble in derselben Konstellation am Zwölf-Stunden-Wettstreit auf dem Mount Panorama Circuit in Bathurst teilnahm – im Auftrag von Earl Bamber Motorsport. Daher die Einschätzung: Favoritenstatus.

(Maximilian Graf)