N’ring 24: BMW stellt neunzehn Fahrer auf

886
Das Team Schnitzer startet mit nur einer Mannschaf am Ring | © Ralf Kieven (1VIER.com)

BMW Motorsport hat seine neunzehn Fahrer für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nominiert. Den Einsatz des bayerischen Herstellers koordinieren das Team Schnitzer, Rowe Racing und Walkenhorst Motorsport.

Die Rennabteilung der Bayerischen Motorenwerke hat die Personalplanung für das diesjährige 24-Stunden-Renenn auf dem Nürburgring abgeschlossen. Der Münchner Konstrukteur delegiert das Team Schnitzer, Rowe Racing und Walkenhorst Motorsport in die Vulkaneifel, welche mit fünf vierköpfigen Fahrerbesatzungen an den Start gehen. Die Maßgabe: Die Weiß-Blauen sollen zum zwanzigsten Mal den Gesamtsieg davontragen.

Für Rowe Racing treten Lucas Auer, Stef Dusseldorp, Philipp Eng und Marco Wittmann an, den anderen Sechser pilotieren Nick Catsburg, Alexander Sims, Nick Yelloly und Doppelstarter Eng. Bei Walkenhorst greifen einerseits Mikkel Jensen, Christian Krognes, Jordan Pepper und David Pittard ins Lenkrad, andererseits Friedrich von Bohlen, Mario von Bohlen, Henry Walkenhorst und Andreas Ziegler – letzterwähnte Equipe nimmt an der Amateurwertung teil.

- Anzeige -

Das Team Schnitzer bestreitet die eintägige Wettfahrt am Fuße der Nürburg wiederum mit nur einem Pilotengespann, welches sich aus Augusto Farfus, Jens Klingmann, Martin Tomczyk und Sheldon van der Linde zusammenfügt. „Das diesjährige 24-Stunden-Rennen steht wie die gesamte Motorsportsaison unter schwierigen Vorzeichen“, meint BMW-Rennsportdirektor Jens Marquardt in einer Pressemitteilung. „Insbesondere dieses Event lebt mehr als die meisten anderen von der einzigartigen Atmosphäre rund um die Strecke.“

„Umso bitterer wird es sein, angesichts der aktuellen Situation ausgerechnet das fünfzigjährige Jubiläum sowohl des Rennens als auch des ersten BMW-Sieges nicht im gewohnten und von uns allen geliebten Festival-Umfeld zu bestreiten“, fügt Marquardt hinzu. „Dennoch werden wir alles versuchen, um eine tolle Show zu bieten. Unser Ziel ist, mit dem BMW M6 GT3 um den zwanzigsten BMW-Gesamtsieg zu kämpfen. Dafür haben wir neben erfahrenen Teams auch wieder eine ganze Reihe starker und nordschleifenerprobter Fahrer im Aufgebot.“

Übersicht der BMW-Besatzungen

#42 | BMW Team Schnitzer

  • Augusto Farfus
  • Jens Klingmann
  • Martin Tomczyk
  • Sheldon van der Linde

#98 | Rowe Racing

  • Lucas Auer
  • Stef Dusseldorp
  • Philipp Eng
  • Marco Wittmann

#99 | Rowe Racing

  • Nick Catsburg
  • Philipp Eng
  • Alexander Sims
  • Nick Yelloly

#100 | Walkenhorst Motorsport (Am-Klasse)

  • Friedrich von Bohlen
  • Mario von Bohlen
  • Henry Walkenhorst
  • Andreas Ziegler

#101 | Walkenhorst Motorsport

  • Mikkel Jensen
  • Christian Krognes
  • Jordan Lee Pepper
  • David Pittard