Langstrecken-WM: Scuderia Glickenhaus startet 2021 mit zwei SCG-007-Hypercars

244
Unter anderem in Le Mans werden zwei SCG 007 starten | © Scuderia Cameron Glickenhaus

Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat bestätigt, mit zwei SCG-007-Sportwagen die komplette Saison der Langstrecken-WM 2021 bestreiten zu wollen. Darüber hinaus verkündete der Rennstall verkündet, dass das Chassis des Hypercars bereits fertig konstruiert wurde.

Die Scuderia Cameron Glickenhaus wird in der Saison 2021 zwei Le Mans Hypercars in der kompletten Langstrecken-WM einsetzen. Dies hat Jim Glickenhaus in einem Presseschrieben seines Rennstalls verkündet. Des Weiteren hat Glickenhaus weitere Informationen über den Fortschritt der SCG-007-Entwicklung gegeben.

Demanch sei die Konstruktion des Chassis abgeschlossen. Ein Sechzig-Prozent-Modell des finalen Chassis wurde bereits in einem Windtunnel getestet. Laut Glickenhaus wurden viele der gesteckten Konstruktionsziele erreicht. Die letzten Bauteile sollen in den kommenden Wochen fertiggestellt werden. Bereits im kommenden Monat soll der fertige Motor von Pipo Moteurs auf den Prüfstand. Am Ende des Jahres erfolgt planäßig das Streckendebüt des SCG 007 folgen.

- Anzeige -

„Diese großartige Nachricht unterstreicht unsere neue Spitzenklasse. Man muss Glickenhaus und seinem Team großen Respekt zollen für dieses Projekt. Außerdem möchte ich Glickenhaus und allen anderen Herstellern danken, dass sie der Zukunft des Langstreckensports vertrauen“, äußerte sich ACO-Präsident Pierre Fillon.

Acuh Toyota hat sich bereits via Twitter zu dem Einstieg von Glickenhaus gemeldet. „Fantastische Neuigkeiten! Wir freuen uns bereits jetzt schon, gegen den 007 anzutreten und den Fans spannende Rennen zu zeigen“, schrieb Gazoo Racing.