Coronavirus: Creventic verschiebt Zwölf Stunden von Monza

277
Die Zwölf Stunden von Monza finden nun im Juli statt | © Creventic

Die Creventic-Agentur hat die Zwölf Stunden von Monza wegen des grassierenden Coronavirus verschoben. Anstatt am letzten Märzwochenende findet das Langstreckenrennen nun im Juli statt. Ersatzveranstaltung ist ein halbtätiger Wettstreit in Estoril.

Die Corona-Epidemie in Oberitalien hat die Creventic-Agentur veranlasst, ihren diesjährigen Rennkalender umzugestalten. Seit dem Übergreifen des Virus auf die Apenninenhalbinsel vermeldeten die Behörden über dreitausend Infektionen, ein Gutteil der Ansteckungen entfällt auf die nördlichen Region des Landes. Daher hat der Veranstalter der 24-Stunden-Serie die Zwölf Stunden von Monza am vorletzten Märzwochenende abgesagt.

In Übereinstimmung mit dem Streckenbetreiber hat die Creventic-Organisation beschlossen, den halbtätigen Wettstreit im Autodromo Nazionale di Monza stattdessen auf das zweiten Aprilwochenende zu verschieben. Ersatzveranstaltung ist eine zwölfstündige Wettfahrt auf dem Circuito do Estoril, welche somit die diesjährige Saison der Creventic-Langstreckenmeisterschaft eröffnet.

- Anzeige -

„Die epidemiologische Notlage, welche Italien beeinträchtigt, ringt uns verantwortungsbewusste Entscheidungen ab, um die Ausbreitung des Coronoviris zu bekämpfen und einzudämmen“, begründet Pietro Benvenuti, Geschäftsführer des lombardischen Grand-Prix-Kurses, in einer Pressemitteilung den Entschluss. „Wir haben daher entschieden – in Übereinkunft mit Creventic – das Zwölf-Stunden-Rennen von Monza in den Juli zu verschieben.“

Die Creventic-Agentur habe ebenfall im Vorhinein jedwedes Risiko verhüten wollen. „Die Sicherheit aller, welche Veranstaltungen der 24-Stunden-Serie beiwohnen oder bestreiten, ist stets unsere oberste Priorität gewesen und wird es auch in den Jahren, die noch folgen, immer sein“, betont Creventic-Pressesprecher Ole Dörlemann, welcher erleichtert sei, mit den Streckenbetreibern in Monza eine „praktikable Lösung“ gefunden zu haben.

Überarbeiter Kalender der 24-Stunden-Serie

  • Zwölf Stunden von Estoril | 26. bis 28. März 2020
  • Zwölf Stunden von Spa-Francorchamps | 1. und 2. Mai 2020
  • 24 Stunden an der Algarve | 12. bis 14. Juni 2020
  • Zwölf Stunden von Monza | 10. und 11. Juli 2020
  • 24 Stunden von Barcelona | 4. bis 6. September 2020
  • 24 Stunden von Austin | 13. bis 15. November 2020