Creventic: Läufe auf dem Nürburgring und im Elsass abgesagt

1232
Creventic gastiert wieder an der Algarve | © Creventic

Die Creventic-Agentur hat die Zwölf-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und im Elsass abgesagt. Stattdessen enthält der überarbeitete Kalender wieder das 24-Stunden-Rennen an der Algarve sowie eine neunstündige Wettfahrt auf dem Circuit Paul Ricard.

Die Creventic-Organisation hat den Kalender der nächstjährigen Saison nochmals modifiziert. Demgemäß musste der niederländische Veranstalter nicht nur die Doppelveranstaltung mit der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, sondern auch das Zwölf-Stunden-Rennen im Elsass absagen. Die Ersatzaustragungsorte: die Algarve und der Circuit Paul Ricard in Le Castellet.

Der Wettstreit im Südwesten Portugals erstreckt sich abermals über die Distanz eines ganzen Tages, auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in der Provence richtet Creventic wiederum einen neunstündigen Wettbewerb aus. Somit umfasst die interkontinentale Wertung nun vier anstatt drei Läufe; der europäische Terminplan beinhaltet derweil sechs Rennen.

- Anzeige -

Termine im Überblick

  • 9. bis 11. Januar 2020 | 24 Stunden von Dubai (interkontinentale Wertung)
  • 27. und 28. März 2020 | Zwölf Stunden von Monza
  • 1. und 2. Mai 2020 | Zwölf Stunden von Spa-Francorchamps
  • 13. und 14. Juni 2020 | 24 Stunden an der Algarve (interkontinentale Wertung)
  • 10. Juli 2020 | Zwölf Stunden von Le Castellet
  • 4. bis 6. September 2020 | 24 Stunden von Barcelona (interkontinentale Wertung)
  • 13. bis 15. November 2020 | 24 Stunden von Austin (interkontinentale Wertung)