ADAC GT Masters: Zakspeed startet weiterhin mit Mercedes-AMG

188
Zakspeed startet weiterhin mit Fahrzeugen von Mercedes-AMG | © Daniel Stauche

Das Team Zakspeed verlängert die Verbindung zu Mercedes-AMG. Auch 2020 tritt der Rennstall aus Niederzissen mit zwei AMG GT3 im ADAC GT Masters an. Eine Fahrerbesatzung sei bereits unter Vertrag, die Verpflichtung des zweiten Duos solle alsbald folgen. Das Ziel der Mannschaft sei der Gewinn der Meisterschaft.

Am Dienstag hat das Team Zakspeed mitgeteilt, auch 2020 im ADAC GT Masters an den Start zu gehen. Zum Einsatz kommen zwei Mercedes-AMG GT3 der letzten Evolutionsstufe. Damit setzt das ikonische Team aus Niederzissen in ihr Engagement in der deutschen GT3-Meisterschaft. Ursprünglich wurde ein Herstellerwechsel kolportiert.

Das klar definierte Ziel von Zakspeed ist nichts weniger als der Meistertitel – in der abgelaufenen Saison ging dieser an Neueinsteiger Rutronik Racing. Zum Erreichen dieses Ziels verfolge Zakspeed einen Zwei-Jahres-Plan. „Unser Paket ist bis Ende November komplett fixiert und gibt uns die Möglichkeit, uns frühzeitig ab Dezember voll auf die neue ADAC GT Masters Saison 2020 vorzubereiten“, so die Message aus der Teamspitze.

- Anzeige -

Auch Fahrerseitig befinde sich das Team bereits in den fortgeschrittenen Stadien der Planung. Einer der beiden AMG sei bereits besetzt, der andere Wagen soll in Kürze fixiert werden. Namen wurden jedoch noch nicht mitgeteilt.

Bei den beiden letzten Saisonläufen trat Daniel Keilwitz an der Seite von Jimmy Eriksson an. Nach dem Ausstieg der ProSport-Mannschaft ist der Meister von 2013 noch ohne sportliche Heimat. Als bestes Ergebnis sprang beim letzten Rennen auf dem Sachsenring ein zweiter Platz heraus. Das zweite Auto bewegten die Youngster Kelvin Snoeks und Mich Wishofer.

Weiteres zum Thema