ADAC GT Masters: Team 75 Bernhard führt Engagement fort

486
Das Team 75 Bernhard macht weiter | © Gruppe C

Unmittelbar nach dem ADAC-GT-Masters-Finale hat das Team 75 Bernhard bereits mit den Vorbereitungen für die nächstjährige Saison begonnen. Die Porsche-Mannschaft wolle weiterhin in der nationalen GT-Meisterschaft an den Start gehen.

Das Team 75 Bernhard hat bereits begonnen, sich mit der nächstjährigen Saison zu beschäftigen. Demnach beabsichtigte die Equipe aus Bruchmühlbach-Miesau, weiterhin im ADAC GT Masters anzutreten. „Wir gehen jetzt in der Winterpause konzentriert an die Arbeit, um uns auf 2020 vorzubereiten“, erklärt Team-Manager Klaus Graf in einer Pressemitteilung. „Wir freuen uns auf die neue Saison und wollen dort mit gestärkter Kraft wieder antreten.“

Einzelheiten zum Umfang des Engagements im ADAC GT Masters nannte das Team 75 Bernhard allerdings noch nicht. In seiner nunmehr vierten Saison im nationalen GT-Sprintwettbewerb belegte das Porsche-Gespann schlussendlich den fünften Platz in der Teamwertung. „Wir sind insgesamt mit dem Saisonverlauf zufrieden, auch wenn wir uns in der Gesamtabrechnung ein wenig mehr erhofft hatten“, resümiert Graf.

- Anzeige -

Im Fahrerklassement reihten sich Klaus Bachler und Teamchef Timo Bernhard an neunter Stellen ein. Das Porsche-Duo errang zumindest einen Laufsieg im Sonntagsdurchgang auf dem Nürburgring – und erklomm zwei weitere Male das Stockerl. Die Stallgefährten verbuchten als Bestleistung einen siebenten Platz; in der Tabelle mussten Matteo Cairoli und Adrien de Leener letzthin mit Position sechsundzwanzig vorliebnehmen.

„Aber letztendlich konnten wir uns mit dem Sieg und einigen Podiumsplatzierungen in den vorderen Rängen etablieren“, kehrt Graf in seinem Saisonfazit hervor. „Ich denke, wir sind mittlerweile eine feste Größe im ADAC GT Masters und gehören in der Liga der Supersportwagen zu den Topteams. Das macht mich persönlich sehr stolz und freut mich auch für die gesamte Mannschaft.“