ADAC GT Masters: Sieben Veranstaltungen für 2020, Hockenheim nicht bestätigt

664
Der Hockenheimring fehlt im ersten Kalenderentwurf | © Daniel Stauche

Das ADAC GT Masters setzt beim Kalender für die kommende Saison auf Kontinuität. Fast alle Rennstrecken aus der aktuellen Saison sind auch im neuen Kalender enthalten. Einzig beim bisherigen Termin des Hockenheimrings steht noch ein Platzhalter. Sport1 übernimmt weiterhin die Übertragung der Rennen.

Der ADAC hat im Rahmen des Saisonfinales auf dem Sachsenring den Kalender für die kommende Saison präsentiert. Weitestgehend bleibt der Saisonverlauf analog zu jenem des Jahres 2019. Die Auftaktrennen finden erneut in Oschersleben statt, das Finale folgt gut fünf Monate später im Osten der Republik auf dem Sachsenring. Einzig der Hockenheimring wurde noch nicht bestätigt.

„Unser Veranstaltungspaket mit fünf Serien und dem ADAC GT Masters an der Spitze ist in diesem Jahr bei den Fans und auch den Teilnehmern sehr gut angekommen, daran werden wir auch 2020 anknüpfen. Im Kalender und sportlich setzen wir im kommenden Jahr auf Kontinuität und bewährte Veranstaltungen. Das ADAC GT Masters steht 2020 vor zwei Meilensteinen: Die Serie ist 2020 seit zehn Jahren live und in voller Länge im Fernsehen zu sehen, dazu freuen wir uns auf das zweihundertste Rennen“, kommentierte ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk den Kalender.

- Anzeige -

Wie schon in diesem Jahr findet der Auftakt am letzten Aprilwochenende in der Magdeburger Börde statt. Anschließend geht es im Drei-Wochen-Rhythmus zu den Auslandsgastspielen in Tschechien und Österreich. Nach einer gut zweimonatigen Sommerpause, bedingt durch die Fußball-Europameisterschaft und die Olympische Sommerspiele, geht es Mitte August auf dem Nürburgring weiter. Das Finale findet erneut auf dem Sachsenring statt. Eine erneute Terminkollision mit der GT-World-Challenge konnten die Veranstalter vorerst vermeiden.

Die einzige Unbekannte im Kalender ist die vorletzte Saisonstation. In diesem Jahr fand diese auf dem Hockenheimring statt, welcher erstmals im Kalender des ADAC GT Masters fehlt. Laut ADAC wird der Veranstaltungsort zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Sport1 bleibt auch 2020 als TV-Partner mit an Bord.

Kalender 2020 im Überblick

  • 24. bis 26. April 2020 | Oschersleben
  • 15. bis 17. Mai 2020 | Most
  • 05. bis 07. Juni 2020 | Zeltweg
  • 14. bis 16. August 2020 | Nürburgring
  • 21. bis 23. August 2020 | Zandvoort
  • 18. bis 20. September 2020 | unbekannt
  • 02. bis 04. Oktober 2020 | Sachsenring