Blancpain GT: Ist SMP Racing der Titel noch zu nehmen?

175
SMP Racing steht kurz vor dem ersten Titel | © Daniel Stauche

Zum letzten Mal in diesem Jahr reist die Blancpain-GT-Serie zum Rennwochenende an. SMP Racing führt die Tabelle mit recht komfortablem Vorsprung an, die größten Kontrahenten sind jedoch nicht Geringere als die aktuellen Titelverteidiger. Als Außenseiter darf sich das FFF Racing Team betrachten.

Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya findet zum vierten Mal in Folge das Finale der Blancpain-GT-Serie statt. Das Titelrennen in der Gesamtwertung ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen, jedoch lautet es: Vorteil für SMP Racing. Die russische Ferrari-Mannschaft könnte am Wochenende in Katalonien ihren ersten Titel klarmachen. Dem im Weg steht ausgerechnet Black Falcon.

Die Eifelaner Truppe konnte den Titel im vergangenen Jahr an selber Stelle nach erfolgreich angefochtener Disqualifikation gewinnen. In der Nachkontrolle wurde ein Tapestreifen im Ansaugtrakt des Mercedes-AMG GT3 gefunden. Das Team konnte jedoch erfolgreich argumentieren, hiervon keinen Vorteil zu bekommen. Somit wurde die Disqualifikation aufgehoben und Maro Engel, Yelmer Buurman und Luca Stolz gewannen den Langstreckenpokal.

- Anzeige -

Erneut reist das Trio als Titelanwärter an den Rand der spanischen Großstadt Barcelona. Ein Defizit von zweiundzwanzig Zählern trennt sie von den Tabellenführern Miguel Molina, Michail Petrowitsch Aljoschin und Davide Rigon. Wie auch im vergangenen Jahr konnte Black Falcon noch kein Rennen gewinnen, die Ferrari-Athleten hingegen gewannen den Lauf in Silverstone.

Was beide Teams auszeichnet, ist ihre metronomartige Gleichmäßigkeit in den Langstreckenrennen. Beide leisteten sich bislang nur einen punktlosen Lauf. Dass SMP Racing jedoch nicht schon in Spa-Francorchamps den Titel gewinnen konnte, lag an der schlechten Platzierung beim Zieleinlauf. Black Falcon hingegen wurde Dritter.

Somit liegt der Druck auf der AMG-Truppe. Während sie zum Siegen verdammt sind, muss SMP Racing nur an achter Stelle über die Ziellinie rollen, um den Titel zu gewinnen. Und falls wider Erwarten beide Teams es nicht ins Ziel schaffen? Dann würde das FFF Racing Team um Andrea Caldarelli, Marco Mapelli und Dennis Lind den Titel bei einem Sieg noch schnappen.

Weiteres zum Thema