Spa 24: Das Mittelfeld

1282
© Intercontinental GT Challenge

#227 | HubAuto Corsa | Ferrari 488 GT3

HubAuto Corsa wagt den Erststart in den Ardennen. Die Ferrari-Truppe aus Taiwan ist eine feste Größe der Blancpain GT Challenge Asia und fuhr bereits bei den Zwölf Stunden von Bathurst und bei den Zehn Stunden von Suzuka. Im Ferrari der Taiwanesen nimmt unter anderem Le-Mans-Sieger Daniel Serra Platz.

Dazu kommt Nick Foster, der für den Rennstall viel in Asien fährt. Foster hat unter anderem den Gesamtsieg des Porsche-Carrera-Cups Australien im Jahr 2015 in seiner Vita stehen. Nick Cassidy rundet das Line-up ab, der mit vierundzwanzig Jahren schon auf reichlich viele Titel zurückblicken kann. Ganz vorne steht der Titelgewinn in der Super GT der Saison 2017. Dazu kommt der Formel-3-Titel im Jahr 2015 in Japan. Im vergangenen Jahr wurde er sowohl Vizemeister in der Super GT als auch in der Super Formula.

- Anzeige -

Mit diesen namhaften Fahrern wäre eine Platzierung auf dem Podest möglich. Jedoch ist die Einsatzmannschaft noch ziemlich unerfahren in den Ardennen und aus diesem Grund ist ein Platz im Bereich der Topzehn das Maximum. (Gereon Radomski)