Creventic: Frikadelli Racing gibt in Barcelona sein Debüt

554
Frikadelli Racing bereitet sein Creventic-Debüt vor | © Gruppe C

Neuankömmling im Creventic-Fahrerlager: Frikadelli Racing gibt am letzten Septemberwochenende in Barcelona sein Debüt in der 24-Stunden-Serie. Die Fahrerfrage ist derzeit noch offen.

Frikadelli Racing begeht am letzten Septemberwochenende sein Debüt in der 24-Stunden-Serie der Creventic-Organisation. Der Veranstalter hat in seinem Facebook-Kanal mitgeteilt: Das Porsche-Gespann aus Barweiler gibt seinen Einstand beim 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Die Zusammensetzung des Fahrerkaders steht zur Stunde allerdings noch nicht fest.

Schon zu Jahresbeginn kündigte Frikadelli Racing an, nach dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring sein Engagement in der Eifel zu beenden. Die Entscheidung wurzelte in einer Regelnovelle, welche unmittelbar vor dem Saisonstart der VLN-Langstreckenmeisterschaft in Geltung trat. Ebenjene Modifikation des Regulariums zielte auf eine fünfprozentige Leistungsreduktion der SP9-Sportwagen ab.

- Anzeige -

Seinen letzten Einsatz stemmte Frikadelli Racing somit im Juni bei der eintägigen Kraftprobe am Fuße der Nürburg. Allerdings war der Porsche-Equipe kein Erfolg vergönnt. Auf dem Silberplatz rangierend, fielen Romain Dumas, Matt Campbell, Sven Müller und Mathieu Jaminet einem Reifenschaden zum Opfer. Die Stallgefährten Klaus Abbelen, Alex Müller, Robert Renauer und Thomas Preining mussten wiederum wegen einer defekten Schlauchverbindung aufgeben.