N’ring 24: Porsche vollzieht den erneuten Führungswechsel

326
Manthey-Racing ist zurück an der Führungsposition | © Porsche AG

Manthey-Racing hat Black Falcon als Spitzenreiter abgelöst. Kévin Estre ist der neue Führende in der Eifel. BMW erlebt derweil einen schwarzen Abend. Bereits vier Autos wurden von Unfällen und technischen Defekten ereilt. 

22.38 Uhr: Damit beenden wir den ersten Teil unserer Berichterstattung. Zur Überbrückung könnt Ihr unter folgendem Link den Livestream verfolgen.

22.36 Uhr: Die nächsten routinemäßigen Stopps werden vollzogen. Weiterhin führt Manthey-Racing, derzeit sitzt Kévin Estre am Steuer. Beim zweitplatzierten Black-Falcon-Mercedes wird nun Adam Christodoulou das Steuer übernehmen.

Über den Unfall, an dem sein Nissan beteiligt war, sagte Christian Menzel: „Es gab auf jeden Fall einen Code 60, alle Fahrzeuge haben die Geschwindigkeit reduziert, aber eines halt nicht. Der hat uns halt komplett getroffen. Warum das passiert ist, weiß ich nicht. Da möchte ich auch nicht vorschnell schmimpfen. Wir sind alle Menschen. Ich bin aber einfach nur heilfroh, dass beiden Fahrern nichts passiert ist. Das war schon ein richtiger Horror-Unfall. Leider fahren hier aber immer noch zu viele Leute mit, die mit der Situation überfordert sind und hier noch nicht hingehören. Ich habe heute da draußen viele Situationen gehabt, die haarsträubend waren.“

21.53 Uhr: Derzeit gilt Code 60 auf der Döttinger Höhe nach einem Unfall zwischen einem KCMG-Nissan und dem Mathol-Cayman aus der V6-Klasse. Beide Fahrzeuge sind schwer zerstört. Ursache war eine bereits geltende Code-60-Zone, welche der Nissan-Cayman offensichtlich zu spät realisierte und auf den Nissan auffuhr.

Bereits kurz zuvor kam es zu einer brenzligen Situation vor dem Schwedenkreuz. Matt Campbell im Frikadelli-Porsche musste im Zweikampf mit HTP-Pilot Christian Hohenadel einem Streckensicherungsfahrzeug ausweichen. Hierbei touchierte er die Leitplanke, konnte das Rennen aber fortsetzen. Felipe Fernandez-Laser nutzte die Gunst der Stunde und ist nun neuer Vierter und Verfolger der gelben Mamba.

21.31 Uhr: Die Spitzengruppe befindet sich auf derselben Strategie, während die Sonne sich langsam dem Horizont annähert. Die ersten Zehn haben soeben gleichzeitig ihre Mannschaften zum nächsten Routinestopp aufgesucht. Alle konnten acht Runden absolvieren. Es ging ohne weitere Verschiebungen wieder zurück auf den Kurs für die nächste Stunde.

- Anzeige -

21.12 Uhr: An dieser Stelle ein Hinweis in eigener Sache. Auch dieses Jahr veranstaltet SportsCar-Info wieder den jährlichen Fotowettbewerb powered by Autohupe. Die Details zur Teilnahme können hier nachgelesen werden. Also, fleißig Fotos schießen!

20.56 Uhr: Profiteure der Ausfälle sind die Audi-Teams. Als dritte Kraft fahren Markus Winkelhock und Frédéric Vervisch nun auf den Rängen fünf und sechs. Allerdings haben sie bereits einen amtlichen Rückstand aufzuholen. Das ebenfalls als Favorit gesetzte Team Land-Motorsport bewegt sich momentan auf Position zehn. Kelvin van der Linde sitzt hier am Steuer.

20.47 Uhr: Soeben hat Kévin Estre den Führungswechsel vollzogen. Über die vergangene Stunde hat sich das Manthey-Team wieder in Black Falcon herangearbeitet. Mit vollem Risiko und zwei Rädern auf dem Gras zog Estre an Dirk Müller vorbei.