N’ring 24: Das Mittelfeld

1425

#12 | Manthey-Racing | Porsche 911 GT3 R

Manthey-Racing. Mit diesem Namen sind fast unzählige Siege verbunden. Alleine im letzten Jahr siegte das Team bei den 24 Stunden vom Nürburgring, um wenig später auch die GTE-Pro-Klasse in Le Mans zu gewinnen. Auch dieses Fahrzeug, welches privat eingesetzt wird, hätte Gesamtsiegchancen, wäre da nicht Otto Klohs. Zwar bringt Klohs einen riesigen Erfahrungsschatz mit, jedoch hat der heute Achtundfünfzigjährige deutlich an Geschwindigkeit verloren. Trotzdem gebührt dem Ludwigshafener großer Respekt, wenn er sich mehrfach im Jahr mit Fahrern misst, die nicht halb so alt sind wie er.

In diese Kategorie passen zwei seiner Teamkollegen. Matteo Cairoli und Dennis Olsen gehören erst seit kurzem dem Werksaufgebot Porsches an. Doch obwohl sie noch jung sind, haben die beiden schon große Siege eingefahren. Olsen wurde 2017 Carrera-Cup-Champion in Deutschland und siegte jüngst bei den Zwölf Stunden von Bathurst. Cairoli holte mit siebzehn Jahren den Titel im italienischen Carrera-Cup.

- Anzeige -

Lars Kern komplettiert das Aufgebot. Der Porsche-Entwicklungsfahrer hielt bereits zweimal den Rekord für straßenzugelassene Fahrzeuge auf der Nordschleife. Daher ist ein gutes Abschneiden dieser Besatzung im Bereich des Möglichen. Manthey-Racing muss hierzu die Fahrzeit von Klohs gering halten und ihn einsetzen, wenn viele Code-60-Phasen auf der Strecke sind. Dann könnte es für dieses Quartett in die besten Fünf gehen. (Gereon Radomski)