Qualifikationsrennen: Schnitzer Motorsport holt provisorische Poleposition

337
Das Team Schnitzer steht vorläufig auf der Poleposition | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Schnitzer Motorsport hat sich im ersten Zeitfahren zum Qualifikationsrennen die vorläufige Poleposition gesichert. Dahinter rangieren der erste BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport und Phoenix Racing.

Das Wetter des Nachtzeitfahrens zum Qualifikationsrennen auf der Nürburgring-Nordschleife reihte sich nahtlos in das diesjährige Nordschleifenwetter ein. Zu Beginn noch trocken setzte nach einer halben Stunde der Regen ein, weshalb bereits infolge der Anfangsphase keine Zeitenverbesserungen mehr möglich waren.

Die Bestzeit holte Augusto Farfus für Schnitzer Motorsport. Der schnellste Umlauf des Brasilianers dauerte 8:17,570 Minuten. Mehr als zwei Sekunden langsamer war David Pittard im BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport. Die besten Drei rundete das Audi-Werksauto von Phoenix Racing ab.

- Anzeige -

Auf Position vier wurde der verbleibende Mercedes-AMG GT3 von GetSpeed Performance gewertet. Ein weiterer Sechser folgte auf Gesamtrang fünf. Hierfür war Rowe Racing verantwortlich. Das beste Auto von den Vorjahressiegern aus dem Hause Black Falcon sah als Sechster das schwarz-weiß karierte Tuch. Darauf folgt die Schwesterbesatzung von Rowe Racing. Die schnellsten Zehn wurden durch HTP-Motorsport, Octane 126 und Black Falcon abgerundet. Morgen beginnt der Streckenbetrieb um 8.30 Uhr mit der zweiten Qualifikation.