ADAC GT Masters: HB Racing bestätigt erneuten Ferrari-Einsatz

585
HB Racing startet wieder mit seinem Ferrari-Gefährt | © Gruppe C

HB Racing hat mitgeteilt, das ADAC GT Masters neuerlich mit einem Ferrari 488 GT3 zu bestreiten. Die Zusammenstellung des Fahrerdoppels wolle der Neumarkter Rennstall in Kürze bekannt geben.

Schon in den Schlussworten des Resümees der zurückliegenden Saison ließ HB Racing durchscheinen, in diesem Jahr abermals das ADAC GT Masters bestreiten zu wollen. Nun hat das Gespann aus Neumarkt in seinem Facebook-Kanal bestätigt, tatsächlich erneut mit einem Ferrari 488 GT3 bei den Sprintrennen der nationalen Meisterschaft anzutreten. Zur Fahrerfrage äußerte sich die österreichische Equipe allerdings noch nicht, wolle das Personal aber in Bälde bekannt geben.

Zur vergangenen Saison hatte HB Racing einen Fabrikatswechsel vollzogen. Anstatt mit der Marke Lamborghini startete der Neumarkter Rennstall nunmehr mit dem sich aufbäumenden Pferdchen aus Maranello. Die Pilotenbesatzung rekrutierte sich aus Luca Ludwig und Dominik Schwager, den in der Spätphase der Saison Davide Rigon ersetze. Ersterwähnter belegte schlussendlich Rang zwölf in der Fahrerwertung.

- Anzeige -

Höchstwahrscheinlich ist HB Racing auch in diesem Jahr wieder als einzige Ferrari-Mannschaft im ADAC GT Masters mit von der Partie. Zur Stunde umfasst die provisorische Saisonstarterliste, zusammengestellt von SportsCar-Info, über dreißig GT3-Sportwagen – großenteils von Audi, Mercedes-AMG und Porsche, aber ebenso von Corvette, Honda, Lamborghini, Aston Martin und BMW.

Weiteres zum Thema