ADAC GT Masters: Rutronik Racing verpflichtet Dennis Marschall

391
Carrie Schreiner und Dennis Marschall bilden ein Fahrerduo | © ADAC GT Masters

Rutronik Racing hat die erste Fahrerbesatzung für seine ADAC-GT-Masters-Debütsaison zusammengestellt. Neben Erstverpflichtung Carrie Schreiner greift Dennis Marschall in eines der beiden Audi-Lenkräder des Rennstalls. Die Zielsetzung: ein Ergebnis unter den vorderen Zehn.

Die ADAC-GT-Masters-Debütanten von Rutronik Racing haben ihre erste Besatzung für die diesjährige Premieresaison in der nationalen Sprintserie vervollständigt. Bereits im Dezember bestätigte die Audi-Mannschaft Carrie Schreiner als erste Pilotin. Nun steht deren Stallgefährte fest: Dennis Marschall. Demgegenüber sind die Cockpitplätze des Schwesterfahrzeugs zur Stunde noch vakant.

„Das gesamte Team schaut mit Freude auf die neue Herausforderung im ADAC GT Masters und ist hochmotiviert, sich in dieser kompetitiven Meisterschaft zu etablieren und möglichst schnell konkurrenzfähig zu sein“, äußert sich Teamchef Fabian Plentz in einer Pressemitteilung zu den Ambitionen des Audi-Rennstalls. „Unsere intensiven Vorbereitungen laufen, und wir werden demnächst auch den gesamten Fahrerkader bekannt geben.“

- Anzeige -

Zweitverpflichtung Marschall gab im vorvergangenen Jahr seinen Einstand im ADAC GT Masters. Nach seinen vorherigen Siegen im Audi Sport TT Cup startete der nun Zweiundzwanzigjährige zweimal für das Team Schnitzer. „Ich kann es kaum abwarten, wieder im Rennauto zu sitzen“, meint Marschall, welcher in der zurückliegenden Saison Rang achtundzwanzig im Fahrerklassement belegte.

Die Maßgabe für die bevorstehende Saison: ein Ergebnis unter den besten Zehn. „Ich kenne Carrie schon aus der gemeinsamen Zeit im Kartsport, und wir haben uns immer gut verstanden“, setzt Marschall nach. „Uns beiden ist der hohe Anspruch der Serie bewusst, und wir haben sicher keine einfache Aufgabe vor uns. Dennoch sehen wir für uns eine positive Entwicklung und sind zuversichtlich, auch mal Richtung Top Ten zu fahren.“

Weiteres zum Thema