Rückspiegel: Die zehn Höhepunkte der Saison 2018

1709
Walkenhorst Motorsport reüssierte in den Ardennen | © 1VIER.com

3. Walkenhorst Motorsport gewinnt die 24 Stunden von Spa

Bei der siebzigsten Ausgabe der 24 Stunden von Spa-Francorchamps gelang der Mannschaft von Walkenhorst Motorsport der Gesamtsieg. Mit Tom Blomqvist, Christian Krognes und Philipp Eng am Steuer feierte die Truppe den vierundzwanzigsten Gesamtsieg für Rekordsieger BMW.

Nach einem ersten Ausrufezeichen in der Qualifikation am Donnerstag, als den Niedersachsen die Bestzeit gelang, ließ es die Truppe erst einmal etwas ruhiger angehen und hielt sich aus den Scherereien im Kampf um die Spitze heraus. Wie schon so oft waren es die Tugenden Konstanz, Standfestigkeit und das Vermeiden von Fehlern, welche neben schnellen Rundenzeiten am Ende der Schlüssel zum Sieg waren.

- Anzeige -

Die Mannschaft war dabei keineswegs als großer Favorit in den Langstreckenklassiker gestartet. Dies wiederum galt eher für die Titelverteidiger von Rowe Racing, welche mit dem Trio Alexander Sims, Jens Klingmann und Nick Catsburg auf dem Silberrang den Doppelerfolg für die Bayern perfekt machten. (Ralf Kieven)