Rückspiegel: Die zehn Höhepunkte der Saison 2018

1709
Manthey-Racing erstritt einen Rekorderfolg am Ring | © 1VIER.com

9. Manthey-Racing feiert Rekordsieg beim 24-Stunden-Rennen

Im Mai brachte der alljährliche Höhepunkt auf der Nordschleife ein Ergebnis hervor, welches die Statistiken nachhaltig ändern sollte. So gelang es der lokal ansässigen Manthey-Racing-Truppe als erstes Team, den sechsten Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen am Fuße der Nürburg zu feiern.

Zuvor führte das Team Schnitzer gemeinsam mit Manthey-Racing die Bestenliste an. Der ereignisreiche Rennverlauf, den Wetterkapriolen nachhaltig beeinflusste, ließ den Ausgang lange offen. Entscheidend wirkte eine Rotunterbrechung in der letzten Phase, als die Verantwortlichen das Rennen wegen starker Regenfälle und Nebel unterbrachen.

- Anzeige -

Nachdem Manthey-Racing infolge eines Gelbverstoßes eine dreieinhalbminütige Zeitstrafe verbüßte, profitierte die Porsche-Mannschaft von der Aufhebung der Abstände während der Unterbrechung. Im finalen Showdown setzte sich Frédéric Makowiecki, der sich den Manthey-Elfer mit Richard Lietz, Patrick Pilet und Nick Tandy teilte, gegen die Konkurrenz von Black Falcon durch und erklomm folglich die oberste Stufe des Podests. (Tim Keuler)