VLN: Team McChip-DKR vollzieht Markenwechsel

420
Das Team McChip-DKR fährt fortan Lamborghini | © McChip-DKR

Das Team McChip-DKR startet in Zukunft mit einem Lamborghini Huracán GT3 in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Höchstwahrscheinlich beginnt das Programm mit dem Italosportwagen allerdings erst nach dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Zur nächstjährigen Saison vollzieht das Team McChip-DKR einen Fabrikatswechsel. In einer Kurzmitteilung hat der Rennstall aus Mechernich angekündigt, die VLN-Langstreckenmeisterschaft künftig mit einem Lamborghini Huracán GT3 zu bestreiten. Die Fahrerbesatzung rekrutiert sich aus den Stammpiloten Dieter Schmidtmann und Heiko Hammel, welche in der Vergangenheit bereits den Renault R.S. 01 der Mannschaft steuerten.

Planmäßig beginnt das Programm auf der Nürburgring-Nordschleife allerdings erst nach dem 24-Stunden-Rennen. Sofern das Team McChip-DKR das nottuende Budget aufbringt, seien Einsätze bei den vorherigen Begegnung jedoch ebenso erwägenswert. Zur Stunde rüstet die nordrhein-westfälische Equipe den Italosportwagen mit dem aktuellen Evolutionspaket aus. Die Testfahrten beginnen in Bälde.

- Anzeige -

Bereits im Sommer hatte das Team McChip-DKR mitgeteilt, seinen Renault R.S. 01 aufgrund fehlender Sponsoren und limitierte Unterstützung seitens des französischen Herstellers zu verkaufen, um künftig mit einer anderen Marke anzutreten. Beim VLN-Viertelfinale im letzten Jahr belegte das Team McChip-DKR mit dem SPX-Renner den Silberrang. Beim 24-Stunden-Rennen glückt der Truppe eine Zielankunft auf Gesamtplatz dreiundzwanzig.