Macao: Fünf Werke kämpfen um den GT-Weltpokal

807
Das Starterfeld schrumpft beim GT-Weltpokal | © Kevin Pecks (1VIER.COM)

Die Starterliste zum GT-Weltpokal, welchen die FIA in Macao ausgeträgt, umfasst fünfzehn Nennungen. Audi, BMW, Mercedes-AMG, Nissan und Porsche kämpfen um die GT-Krone in den Straßen der Glücksspielmetropole. 

Die FIA hat die provisorische Starterliste zum GT-Weltpokal veröffentlicht. Fünf Werke versuchen, das Weltfinale auf dem Guia Circuit für sich zu entscheiden. Insgesamt schicken Audi, BMW, Mercedes-AMG, Nissan und Porsche addiert fünfzehn Fahrzeuge in den Wettkampf. Im vergangenen Jahr waren noch sieben Werke beteiligt und über zwanzig GT-Boliden nahmen das Rennen auf.

Für die Titelverteidiger von Mercedes-AMG startet der amtierende Sieger Edoardo Mortara. Der Schweizer fährt für die Sieger vom Zehn-Stunden-Rennen aus Suzuka GruppeM Racing. Seine Teamkollegen werden Maro Engel und Raffaele Marciello sein.

- Anzeige -

Audi schickt vier R8-LMS-Sportwagen nach China. Dabei erhalten das W Racing Team und Rutronik Racing Werksunterstützung. Für Rutronik Racing steigt Christopher Haase ins Auto. Robin Frijns und Dries Vanthoor fahren für die Equipe von Vincent Vosse. Die Zun Motorsport Crew setzt einen privaten R8 LMS für Adderly Fong ein.

Schnitzer tritt als Einzelkämpfer an

Ebenfalls vier GT3-Gefährte hat Porsche genannt. Diese teilen sich wie folgt auf: zwei Nennungen sind durch Manthey-Racing eingegangen und zwei von Craft Bamboo Racing. Für Manthey-Racing greifen Laurens Vanthoor und Earl Bmaber ins Lenkrad. Craft Bamboo Racing vertraut auf Mathieu Jaminet und Darryl O’Young.

Drei weiteren Nennungen entfallen auf den einzigen nichtdeutschen Hersteller. Nissan greift mit drei Fahrzeugen an, eingesetzt von KCMG. Alexandre Imperatori, Tsugio Matsuda und Oliver Jarvis wollen dem Nissan Nismo GT-R GT3 zum Sieg verhelfen. Schnitzer hält als Solostarter die Fahnen von BMW hoch. Fast schon selbstverständlich tritt Augusto Farfus für Schnitzer Motorsport an.

Die vierte Auflage des GT-Weltpokals findet vom 15. bis zum 18. November im Rahmen des Großen Preises von Macao statt. Bislang war zweimal die Marke Mercedes-AMG erfolgreich, einmal schnappte sich Audi die Trophäe. Zuvor firmierte die Veranstaltung unter der Bezeichnung Macau GT Cup.

Weiteres zum Thema