IMSA: Lexus nominiert neues Einsatzteam

319
Lexus hat seine neue Einsatzmannschaft bekannt gegeben | © Lexus News Room

Lexus hat seine neue Einsatzmannschaft für die IMSA SportsCar Championship gefunden. Das neu formierte Team AIM Vasser Sullivan wird zwei Lexus RC-F GT3 im kommenden Jahr in den USA einsetzen.

Nur wenige Tage nach der Bekanntgabe, dass sich Lexus von seiner bisherigen Einsatzmannschaft trennt, hat die Luxusmarke von Toyota den Nachfolger von 3GT Racing gefunden. Der neu gegründete Rennstall von AIM Vasser Sullivan stemmt fortan den Einsatz zweier Lexus RC-F GT3 in der GTD-Wertung der IMSA SportsCar Championship.

Der Rennstall hat seine Wurzeln in der IndyCar. Die Gründer und Namensgeber Jimmy Vasser und James Sullivan bildeten bereits von 2011 bis 2016 eine Allianz. 2013 gewann die Truppe unter anderem als KVSH Racing das Indy 500 mit Tony Kanaan hinter dem Lenkrad. AIM Autosport konnte bereits Titel in der Grand-Am verbuchen, dem Vorgänger der IMSA SportsCar Championship.

- Anzeige -

In diesem Jahr haben Vasser und Sullivan zusammen mit Dale Coyne Racing an der IndyCar teilgenommen. Als Union hat der Rennstall das Fahrzeug von Sebastien Bourdais eingesetzt. Auf Anhieb hat man den diesjährigen Saisonauftakt, den Grand Prix von Saint Peterburg, gewonnen.

Die Fahrerfrage bleibt dagegen noch unbeantwortet. In den kommenden Wochen soll das Pilotenpersonal vorgestellt werden.