Sachsenring: Timo Bernhard sichert erste Poleposition im ADAC GT Masters

186
Das Team 75 Bernhard steht am Samstag auf der Poleposition | © Gruppe C

Timo Bernhard steht beim ersten ADAC-GT-Masters-Lauf auf dem Sachsenring auf der Poleposition. Der Porsche-Werksfahrer setzt sich dabei hauchdünn gegen Sheldon van der Linde von Land-Motorsport und Nicolai Sylvest des Teams Zakspeed durch.

Das Team 75 Bernhard beginnt den ersten ADAC-GT-Masters-Wertungslauf auf dem Sachsenring von der Poleposition beginnen. Timo Bernhard umrundete in seinem Porsche 911 GT3 R den Sachsenring in 1:18,947 Minuten und steht erstmals auf dem vordersten Startrang. Damit war der Werkspilot der Stuttgarter vierzig Tausendstelsekunden flotter als Sheldon van der Linde, der wie gewohnt für Land-Motorsport antritt.

Weitere neunundvierzig Tausendstelsekunde langsamer war Zakspeed-Fahrer Nicolai Sylvest. HTP-Motorsport-Markenkollege Indy Dontje startet von Rang vier aus. Den fünften Platz sicherte sich der Däne Mikkel Jensen. Jensen bewegt den BMW M6 GT3 von Schnitzer Motorsport. Die Ränge sechs bis zehn sind fest in der Hand von Audi. Das Quintett führen zwei Besatzungen von Mücke Motorsport an. Intern war Jeffrey Schmidt schneller als Mike David Ortmann.

- Anzeige -

Danach lautet die Reihenfolge wie folgt: Phoenix-Racing-Athlet Max Hofer setzte sich gegen Christopher Mies und Stallgefährten Óscar Tunjo durch. Die ersten sechsundzwanzig Fahrzeuge befanden sich dabei innerhalb einer Sekunde. Der Startschuss zum Samstagsrennen auf dem Sachsenring fällt um fünfzehn Uhr.