VLN: John Shoffner erleidet keine schweren Verletzung nach Mehrfachsalto

4394

John Shoffner hat bei einem schweren Unfall während des sechsten VLN-Laufes keine schwerwiegenden Verletzungen davon. Der Porsche-Pilot überschlug sich in der Passage Flugplatz neuneinhalb Mal und landete mit seinem Elfer letztlich auf dem Dach. Eine Videoaufnahme dokumentiert den Hergang.

Ein auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt eine Unbehagen einflössende Szene während des RCM-DMV-Grenzlandrennens: Beim Durchfahren der Passage Flugplatz büßte John Shoffner die Kontrolle über seinen Porsche 911 GT3 Cup ein, woraufhin sich der Sportwagen emporrichtete, um einen neuneinhalbfachem Seitwärtssalto zu vollführen. Nach einer Kollision mit dem Fangzaun und mehrsekündigem Kontakt mit den Reifenstapeln landete der Elfer letztlich havariert auf dem Dach.

Ungeachtet des schaudererregenden Unfallhergangs trug Shoffner keine schwerwiegenden Verletzungen davon. Weder der Veranstalter noch GetSpeed Performance haben bislang den Zustand des Piloten in einer offiziellen Mitteilung kommuniziert, aber verschiedenen Medienberichten zufolge sei Shoffner nach den Vorkommnissen bei Bewusstsein gewesen und habe die nachfolgende nacht auf der Intensivstation eines Koblenzer Krankenhauses verbracht.

- Anzeige -

Die Ärzte diagnostizierten bei den entsprechenden Untersuchungen Rippenprellungen, aber keinerlei Frakturen. Shoffner selbst verspüre keine schlimmen Schmerzen. Um allerdings Risiken zu vermeiden, bleibe der Porsche-Pilot noch einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus. Shoffner teilte sich das Cockpit des Neunelfers mit Janine Hill und Arno Klasen. Das Trio hatte den sechsten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft von Startposition zweiundzwanzig begonnen.

Aktualisierung: Unmittelbar nach der Publikation dieses Artikels bestätigte GetSpeed Performance in einer Pressemitteilung, Shoffner habe zwar „starken Prellungen“ erlitten, aber den Unfall „ohne größere Blessuren“ überstanden. Der Porsche-Athlet könne in Bälde das Krankenhaus verlassen und wolle am siebenten VLN-Lauf wieder teilnehmen.