VLN: Debütiert der neue Aston Martin Vantage GT3 zum Saisonende?

796
Debütiert der neue Aston Martin Vantage GT3 auf der Nordschleife? | © Aston Martin Racing

Voraussichtlich debütiert der Aston Martin Vantage GT3 der nächsten Generation zum Ende der diesjährigen Saison auf der Nürburgring-Nordschleife. Der britische Konstrukteur beabsichtige, beim achten oder neunten Lauf an der SPX-Liga der VLN-Langstreckenmeisterschaft teilzunehmen.

Höchstwahrscheinlich gibt der Aston Martin Vantage GT3 der nächsten Generation noch in diesem Jahr sein Debüt unter der Wettbewerbsbedingungen. Einige AMR-Werksfahrer deuteten bereits verschiedentlich an, der Konstrukteur aus dem Vereinigten Königreich gedenke, zum Saisonabschluss einen Gaststart auf der Nürburgring-Nordschleife zu unternehmen. Die Optionen: der achte oder neunte VLN-Lauf.

Auch AMR-Präsident David King bestätigte gegenüber Sportscar365: Der britische Hersteller beabsichtige, während der Endphase der diesjährigen Saison mit dem neuen GT3-Sportwagen unter Wettbewerbsbedingungen zu testen. Allerdings wolle Aston Martin Racing den Einsatz ohne Homologation durchführen – naheliegenderweise in der SPX-Wertung der VLN-Langstreckenmeisterschaft oder auch der 24-Stunden-Serie.

- Anzeige -

Unterdessen wendet sich Aston Martin bereits der Kundenakquise zu. TF Sport hat bereits zwei der brandneuen GT3-Modelle erworben. Generell wolle Aston Martin seinen Kundenkreis tendenziell verkleinern, um den Einsatzmannschaften zureichend Unterstützung zu gewähren. Deshalb verfolge die Edelmarke aus Großbritannien das Ziel, zunächst zehn bis zwölf Gefährte zu verkaufen.

Entsprechend priorisiere Aston Martin den Verkauf an wettbewerbsfähige Mannschaften, anstatt die Absatzzahlen zu maximieren. „Wir haben einige ernstzunehmende Kundenrennställe, die an der GT3 interessiert sind. Das ist gut“, erklärt King. „Ich bevorzuge eine kleine Anzahl an Fahrzeug für eine kleine Anzahl an wirklich erstklassigen Rennställen, anstatt unsere Fahrzeuge an irgendjemanden zu verschachern.“

Ferner wolle Aston Martin künftig auch dem ADAC GT Masters Aufmerksamkeit zollen. Zudem auf der Agenda: die Blancpain GT Series sowie die Britische GT-Meisterschaft. Aston Martin präsentierte den GT3-Sportwagen der nächsten Generation anlässlich der 24 Stunden von Le Mans im Juni. Im Rahmenprogramm drehte Werkspilot Ross Gunn einige Runden über den Circuit de la Sarthe.