Spa 24: Rowe Racing führt nach nächtlicher Rotunterbrechung

830
Rowe Racing führt in das letzte Renndrittel | © 1VIER.COM

Das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps war in der Nacht gezeichnet von zahlreichen Zwischenfällen. Für rund eine Stunde wurde das Rennen nach einem schweren Unfall unterbrochen. Daneben war der Wettstreit über weite Strecken neutralisiert.

Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps gehen bald in ihr letztes Drittel. Momentan in Führung liegt der BMW M6 GT3 von Rowe Racing, derzeit gesteuert von Alexander Sims. Dahinter liegen die Vorjahressieger vom Saintéloc Racing mit einem Audi R8 LMS und die Speerspitze der Mercedes-AMG-Abordnung von Black Falcon.

Aus der Nacht sind einige Zwischenfälle zu vermelden. Etwa zur Rennhalbzeit kollidierten Jürgen Krebs im Attempto-Lamborghini und Andy Meyrick im Parker-Bentley miteinander in der Eau Rouge. Anschließend wurde das Rennen mit der roten Flagge unterbrochen. Beide Fahrer mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

- Anzeige -

Kurz vor dem Sonnenaufgang wurde dann der vierte Saisonlauf des Blancpain Endurance Cups für weitere eineinhalb Stunden neutralisiert. In Les Combes musste die Leitplanke repariert werden.

Noch in der früheren Nacht wurde der Bentley mit der Startnummer acht in die Garage geschoben. Die Mechaniker reparierten die Aufhängung. Das Team verlor über vier Runden hierbei und liegt nun weit zurück. Darüber hinaus hatte Stéphane Ortelli im Lexus einen Unfall in der Raidillon, was eine weitere Safety-Car-Phase zur Folge hatte.