Spa 24: Land-Motorsport markiert die erste Bestzeit

241
Kelvin van der Linde beendet das erste Training auf Platz eins | © Stefan Deck

Audi hat die erste Bestzeit des Wochenendes gesetzt. Kelvin van der Linde umrundete den Circuit de Spa-Francorchamps im ersten Training in 2:20,865 Minuten und war damit nur minimal schneller als die Zweit- und Drittplatzierten von HTP Motorsport und Walkenhorst Motorsport.

Der südafrikanische Rennfahrer Kelvin van der Linde ist der erste Teilnehmer der diesjährigen Auflage der 24 Stunden von Spa-Francorchamps, der eine Bestzeit für sich verbuchen kann. Im freien Training stoppte die Uhr des Land-Motorsport-Piloten bei 2:20,865 Minuten. Dies ist noch rund drei Sekunden langsamer als die Polepositionzeit aus dem letzten Jahr und unterstreicht den Trainingscharakter des Freitagmittags.

Nichtsdestoweniger war der Rückstand der Verfolger nur marginal. Renger van der Zande im HTP-Motorsport-Mercedes-AMG fuhr lediglich 0,036 Sekunden langsamer. Seinerseits betrug der Abstand zum Drittplatzierten BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport 0,002 Sekunden. Die besten Zwanzig Teilnehmer verteilten sich innerhalb von einer Zeitspanne von 1,2 Sekunden.

- Anzeige -

Als Klassenführender des Silbercups wurde der Lamborghini Huracán von Lazarus Racing abgewunken. Die Rundenzeit betrug 2:21,356 Minuten. Der Schnellste der Pro-Am-Klasse ist aus dem Team AF Corse und fuhr 2:21,550 Minuten. In der Amateurklasse ging Platz eins an Akka-ASP mit 2:22,731 Minuten.

Der erste Zwischenfall des Wochenendes ereignete sich nach rund einer Dreiviertelstunde. Die Startnummer sechs von Black Falcon, ein Starter der Amateurklasse, schlug infolge eines Reifenschadens in Blanchimont in die Reifenstapel ein. Weiter geht es erst am frühen Abend mit der Vorqualifikation.

Weiteres zum Thema