Spa 24: Audi startet mit reduziertem Aufgebot

1071
Audi hat die Besatzungen und Folierungen für Spa vorgestellt | © Audi Sport customer racing

Insgesamt neun Audi R8 LMS stehen bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps in den Startlöchern. Zu den drei Werkswagen von WRT und Saintéloc Racing gesellen sich sechs privat eingesetzte Wagen aus Ingolstadt. Car Collection Motorsport und WRT haben je einen R8 zurückgezogen.

Im Gegensatz zur ersten Meldung von Audi starten bei der siebzigsten Ausgabe der 24 Stunden von Spa-Francorchamps nur neun Audi R8 LMS. Noch im Juni verkündete der Konstrukteur, mit elf Besatzungen anzutreten. Car Collection Motorsport und die vierte Nennung des W Racing Teams fehlen jedoch in der finalen Starterliste.

Nichtsdestoweniger entsendet Audi Sport Customer Racing drei Werkswagen in die Ardennen. Diesen Werkseinsatz stemmen WRT und Saintéloc Racing. Für die Mannschaft von Vincent Vosse kämpfen Christopher Mies, Alex Riberas und Dries Vanthoor sowie Robin Frijns sowie Nico Müller und René Rast um den Gesamtsieg. Die Vorjahressieger Markus Winkelhock und Christopher Haase teilen sich das Cockpit zusammen mit Frédéric Vervisch.

Darüber hinaus setzt das W Racing Team noch einen privaten GT-Boliden aus Ingolstadt ein. Die weiteren privaten Nennungen haben Saintéloc Racing, Land-Motorsport, Attempto Racing und Aust Motorsport eingereicht.

„Wir sind vielseitig aufgestellt und wissen, wie hart der Wettbewerb in Spa ist“, betont Kundensportleiter Chris Reinke in einem Presseschreiben. „Vor einem Jahr haben wir nach 3.800 Kilometern Renndistanz mit gerade einmal 11,9 Sekunden Vorsprung gewonnen. Drei Jahre davor waren es sogar nur sieben Sekunden. Kleinste Fehler beim Boxenstopp oder auf der Strecke genügen, und man verliert alle Chancen auf den Gesamtsieg.“

Überblick des Gesamtaufgebotes von Audi

  • #1 (Pro) | W Racing Team* | Christopher Mies, Alex Riberas, Dries Vanthoor
  • #2 (Pro) | W Racing Team* | Robin Frijns, René Rast, Nico Müller
  • #17 (Pro) | W Racing Team | Marcel Fässler, Stuart Leonard, Daniel Serra
  • #25 (Pro) | Saintéloc Racing* | Christopher Haase, Markus Winkelhock, Frédéric Vervisch
  • #26 (Am) | Saintéloc Racing | Simon Gachet, Christian Kelders, Marc Rostan, Nyls Stievenart
  • #29 (Pro) | Land-Motorsport | Sheldon van der Linde, Kelvin van der Linde, Jeffrey Schmidt
  • #55 (Pro) | Attempto Racing | Pierre Kaffer, Kim Luis Schramm, Clemens Schmid
  • #66 (Pro) | Attempto Racing | Jamie Green, Pieter Schothorst, Stejin Schothorst
  • #111 (Silver) | Aust Motorsport | Tobias Dauenhauer, Philipp Frommenwiler, Loris Hezemans, Nikolaj Rogivue

*werksunterstützt