Watkins Glen: Überraschende Poleposition für CORE Autosport, René Rast verunfallt schwer

968
Gegen Ford war kein Kraut gewachsen | © Dan Burke

Ford dominiert in der GTLM-Wertung

Ford kam mit den warmen Temperaturen im Bundesstaat New York besonders gut zurecht. Richard Westbrook stellte seinen GT auf die Poleposition. Der Schotte teilt sich das Fahrzeug mit Ryan Briscoe. Die Zeit des Duos blieb bei 1:41,948 Minuten stehen. Knapp eine Zehntelsekunde langsamer waren die Teamgefährten Joey Hand und Dirk Müller.

- Anzeige -

Auf den letzten Metern schoben sich beide Besatzungen von Corvette Racing auf die Positionen drei und vier vor. Als die Zeit bereits abgelaufen war, gelangen Tommy Milner und Antonio García die entscheidenden Zeitenverbesserungen. Porsche reihte sich auf den Plätzen fünf und sechs ein. Intern waren Earl Bamber und Laurens Vanthoor schneller als Patrick Pilet und Nick Tandy. BMW landete abgeschlagen auf den Rängen sieben und acht. Tom Blomqvist fehlten 1,3 Sekunden, Connor De Phillippi sogar 1,6 Sekunden auf den Bestwert.