N’ring 24: Das Mittelfeld

2212

#6 | Black Falcon | Mercedes-AMG GT3

Eine wahrliche Wundertüte stellt der privat eingesetzte Mercedes-AMG GT3 von Black Falcon dar. Hubert Haupt, Abdulaziz Al Faisal, Gabriele Piana und Erik Johansson verbuchten beim Qualifikationsrennen mit einem lädierten Auto einen hervorragenden zehnten Platz. Dagegen verunfallte das Quartett bereits im Zeittraining zum zweiten VLN-Lauf und konnte das DMV-Vier-Stunden-Rennen nicht aufnehmen.

Haupt und Al Faisal gehören seit Jahren zum Inventar der schwarzen Falken und konnten sich bereits mehrfach in die Gesamtsiegerliste von Dubai eintragen. Piana war bislang in der GT4 und den V-Klassen für Adrenalin Motorsport und Black Falcon zu Hause. Letztes Jahr siegte Piana in der GT4-Wertung beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. In diesem Jahr wagte der Mann aus Biella den Aufstieg in die GT3-Liga. Prompt sprang der Gesamtsieg in Dubai heraus.

- Anzeige -

Johansson konnte beim neunten Saisonlauf der VLN seinen ersten Sieg in der SP9-Wertung feiern – und das mit gerade einmal einundzwanzig Jahren. Zum Gesamtsieg hatte es dennoch nicht gereicht, weil der spätere Sieger von Manthey-Racing in der SPX-Division startete. Diesem Quartett traut wohl keiner eine Topplatzierung zu. Doch der metallisch-grüne Mercedes-AMG GT3 könnte einige etablierten Mannschaften Kopfzerbrechen bereiten. (Gereon Radomski)