VLN: Thomas Jäger wechselt in die TCR-Klasse

486
Thomas Jäger wechsel in die TCR-Klasse der VLN-Langstreckenmeisterschaft |© Ralf Kieven (1VIER.com)

Der Österreicher Thomas Jäger startet in der kommenden Saison auf einem Opel Astra TCR in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Im Team von Lubner Motorsport teilt dieser sich die Lenkarbeit mit Rudolf Rhyn und Thorsten Wolter.

Nach der Vizemeisterschaft im BMW-M235i-Racing-Markenpokal auf dem Eifelblitz von Johannes Scheid im vergangenen Jahr startet Thomas Jäger nun auf einem Opel Astra in der TCR-Klasse für Lubner Motorsport in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Im Tourenwagen teilt der Österreicher sich die Arbeit am Volant mit seinen neuen Teamkollegen Rudolf Rhyn und Thorsten Wolter.

Jäger sammelte bereits im vergangenen Jahr Erfahrung im Opel von Kissling Motorsport beim Lauf der TCR International Series auf dem Salzburgring. Beim ersten Einsatz am Steuer des Fronttrieblers erreichte Jäger zwei vierte Plätze in den beiden Rennen.

- Anzeige -

„Zuerst möchte ich mich einmal bei Mirko Lubner bedanken, dass er mir in diesem Jahr sein Vertrauen entgegen bringt und mich auch unbedingt in seinem Team haben wollte“, so der junge Österreicher. „Nach meinen erfolgreichen Einsätzen mit Kissling Motorsport im vergangen Jahr war für mich klar, dass ich unbedingt in die TCR-Klasse will.“

Jäger sei „natürlich überglücklich“ künftig für Lubner Motorsport anzutreten, wodurch der der Österreicher auch die Zusammenarbeit mit Kissling Motorsport intensivieren könne „Die TCR ist die Klasse der Zukunft, und ich denke, dass der Schritt nun zum richtigen Zeitpunkt kommt. Ich hoffe, in diesem Jahr meinen Speed in einem TCR-Auto beweisen zu können und freue mich nun schon, wenn es nächste Woche endlich losgeht.“