Blancpain GT: Attempto Racing vollzieht Fabrikatswechsel

621
Attempto Racing vertraut fortan auf Audi | © Attempto Racing

Attempto Racing hat sich zwei Audi R8 LMS zugelegt. Einen R8 setzt die Mannschaft aus Langenhagen im Langstreckenwettbewerb der SRO ein, während im Sprintpokal sogar beide Sportwagen aus Ingolstadt zum Einsatz kommen. Als Fahrer stehen Kelvin van der Linde, Pierre Kaffer sowie die Gebrüder Pieter und Steijn Schothorst fest.

Audi Sport Customer Racing hat einen neuen GT3-Kunden gewonnen. Attempto Racing hat zwei Audi R8 LMS erworben. Diese sollen in der Blancpain GT Series eingesetzt werden. Im Langstreckenwettbewerb der SRO wurde ein R8 im Pro-Cup genannt. Im Sprintpokal kommen sogar deren zwei der Ingolstädter Sportwagen zum Einsatz. Beide Nennungen erfolgten ebenfalls für den Pro-Cup.

Bei den Sprintwochenenden werden sich Pieter Schothorst und Pierre Kaffer das Gefährt mit der Startnummer sechsundsechzig teilen. Unterdessen pilotieren Kelvin van der Linde und Steijn Schothorst das Schwesterfahrzeug. Bei den fünf Langstreckenrennen bilden die Gebrüder Pieter und Steijn Schothorst und Kelvin van der Linde das Fahrertrio.

- Anzeige -

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem Schritt, der für unser Team sehr wichtig ist. Durch die Unterstützung von Audi konnten wir mit Kelvin van der Linde und Pierre Kaffer und unseren Stammpiloten Pieter und Steijn Schothorst zwei besonders starke Fahrerdoppel bilden“, erklärte Teambesitzer Arkin Aka auf dem Facebook-Kanal des Teams. „Mit diesem Fahrerquartett können wir in der weltweit stärksten GT3-Meisterschaft wettbewerbsfähig sein.“