VLN: Manthey-Racing bestätigt Grello-Einsätze

1356
Grello startet auch in der VLN-Langstreckenmeisterschaft | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Grello bestreitet in diesem Jahr sämtliche SP9-Langstreckenwettbewerbe auf der Nordschleife. Manthey-Racing hat bestätigt, neben dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit dem neongelben Neunelfer auch an der VLN-Langstreckenmeisterschaft teilzunehmen.

In einer Kurzmitteilung in seinem Facebook-Kanal hat Manthey-Racing bestätigt, in diesem Jahr mit Grello nicht nur am 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife, sondern darüber hinaus auch an der VLN-Langstreckenmeisterschaft teilzunehmen. Der neongelbe Porsche 991 GT3 R der Meuspather Kultmannschaft ist somit bei sämtlichen SP9-Langstreckenwettbewerben auf dem Eifelaner Traditionskurs mit von der Partie.

Bereits während der Winterpause kündigte Porsche an, sein Engagement im GT3-Sport zu intensivieren. Auf der Agenda steht darum auch die Blancpain GT Series sowie die Intercontinental GT Challenge. Zur exakten Zusammenstellung des Fahrerkaders bei der Kraftprobe am Ring äußerte sich Manthey-Racing noch nicht, aber die beiden Besatzung rekrutieren sich aus Earl Bamber, Laurens Vanthoor, Kévin Estre, Patrick Pilet, Romain Dumas, Richard Lietz, Frédéric Makowiecki und Nick Tandy.

- Anzeige -

Bei der letztjährigen Auflage des 24-Stunden-Rennens auf der Nordschleife fügte sich die Porsche-Werksdelegation aus Dumas, Makowiecki, Pilet und Lietz zusammen. Allerdings fiel das Quartett einer Kollision zum Opfer, wodurch jenem keine Zielankunft vergönnt war. Zuletzt gewannen Makowiecki und Lars Kern mit Grello das Finale der Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife.