Bathurst 12: BMW sichert sich die Poleposition

969
Bestzeit in Bathurst für BMW | © BMW Presse

Chaz Mostert drehte beim Top-Ten-Shootout der Zwölf Stunden von Bathurst die schnellste Runde um den Kurs am Fuß des Mount Panorama. Somit startet der Australier mit seinen Partnern Augusto Farfus und Marco Wittman von der Poleposition ins Rennen einmal rund um die Uhr.

Chaz Mostert, Augusto Farfus und Marcon Wittmann genießen beim Start der Zwölf Stunden von Bathurst freie Sicht nach vorne. Mit einer Rundenzeit von 2:01,934 Minuten verwies der V8-Supercar-Pilot in Diensten der BMW-Mannschaft von Schnitzer Motorsport die Konkurrenz auf die Plätze.

Mit gut zweieinhalb Zehntelsekunden Rückstand belegte Kelvin van der Linde im Audi den zweiten Rang und startet mit Garth Tander und Frédéric Vervisch neben den Bayern ebenfalls aus der ersten Reihe. Rang drei ging ebenfalls an Audi. Christopher Haase erzielte die schnelle Runde im Shootout. Im Rennen teilt er sich die Lenkarbeit mit Christopher Mies und Markus Winkelhock.

- Anzeige -

Auf dem vierten Rang landete die Überraschung der Einzelzeitfahrens. Im betagten Lamborghini Gallardo von Bulk Motorsport schaffte Luke Youlden sogar die drittbeste Zeit des ersten Sektors. Zusammen mit Yasser Shahin und Tomas Enge freut er sich über einen Start aus der zweiten Reihe.

Das Rennen über zwölf Stunden startet heute Abend um 19.45 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Vor Ort beginnt dann die Morgendämmerung und das Feld startet in den Sonnenaufgang.