ADAC GT Masters: Timo Scheider debütiert mit BMW

1074
Timo Scheider debütiert im ADAC GT Masters | © BMW Motorsport

BMW setzt sein Engagement im ADAC GT Masters in der kommenden Saison fort. Als erster Fahrer wurde der ehemalige DTM-Pilot Timo Scheider benannt. Scheider wird in einem noch unbekannten Team um den deutschen GT3-Meistertitel kämpfen. Es wird für Scheider die erste Saisonverpflichtung seit seinem DTM-Ausstieg 2016.

Timo Scheider bleibt Teil des BMW-Werksaufgebots. Der zweimalige DTM-Meister geht ab dem kommenden Jahr allerdings im ADAC GT Masters an den Start. Dies hat BMW auf der Jahresabschlussveranstaltung bekannt gegeben. Das Einsatzteam ist allerdings noch nicht bekannt. Es wird für Scheider der erste Auftritt im deutschen GT3-Championat sein, allerdings nicht die erste Erfahrung mit einem GT-Sportwagen.

- Anzeige -

Bereits in der alten FIA-GT-Serie, einem Vorgänger der Blancpain GT Series, war er in der GT1-Klasse aktiv. Auch in der Blancpain Endurance Series sammelte er bereits Erfahrung, wie auch in Le Mans.

Bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring war Scheider ebenso unterwegs, zuletzt mit Land Motorsport im Jahr 2016. Seit seinem DTM-Ende und dem gleichzeitigen Ende der Beziehung mit Audi ist Scheider mehrfach für BMW am Start gewesen. Im kommenden Jahr ersetzt Scheider nun Philipp Eng im GT-Masters-Aufgebot der Münchener. Eng wechselt seinerseits sowohl in die DTM als auch die Langstrecken-WM, ebenfalls für BMW.