ADAC GT Masters: Car Collection Motorsport bereitet Rückkehr vor

620
Car Collection Motorsport kehrt zurück ins ADAC GT Masters | © Gruppe C

Car Collection Motorsport hat mitgeteilt, im nächsten Jahr wieder im ADAC GT Masters anzutreten. Das Einsatzfahrzeug: der Audi R8 LMS. Das Team aus Walluf startet mit mindestens einer Besatzung, verhandelt im Augenblick allerdings mit weiteren Piloten.

Nach einem Jahr Absenz bereitet Car Collection Motorsport seine Wiederkehr ins ADAC GT Masters vor. Das Rheingauer Gespann tritt mit mindestens einem Audi R8 LMS in der nationalen Sprintserie an. Derzeit verhandelt das Ensemble um Peter Schmidt mit weiteren Piloten, um den Einsatz weiterer Sportwagen zu schultern. Obwohl eine Fahrerbesatzung bereits feststeht, deren Bekanntgabe erfolgt jedoch zu einem anderen Zeitpunkt.

Überdies nimmt Car Collection Motorsport an Veranstaltungen des Blancpain Endurance Cups teil. Auf der Agenda steht das Paul Ricard 1000 sowie die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. „Wir konnten in diesem Jahr zwölfmal das Podest erklimmen und standen dreimal ganz oben auf dem Treppchen. Somit war es das erfolgreichste Jahr der Teamgeschichte und wir versuchen alles, an diese Erfolge anknüpfen zu können“, formuliert Teamchef Schmidt in einer Mitteilung die ehrgeizigen Ziele.

- Anzeige -

Zudem gedenkt Car Collection Motorsport, auch wieder den Creventic-Langstreckenwettbewerb, die VLN-Langstreckenmeisterschaft sowie das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu bestreiten. Zur Diskussion steht allerdings noch die Fahrzeugwahl. Neben dem Audi R8 LMS besteht auch die Möglichkeit, einen Audi R8 LMS GT4 oder einen Porsche 991 GT3 Cup einzusetzen.

Weiteres zum Thema