GT3-Sport: McLaren kündigt 720S-Rennversion an

496
Erste Skizze des neuen GT3-Gefährts aus dem Hause McLaren | © McLaren Automotive

Ohne Detailangaben hat McLaren Automotive bekannt gegeben, einen neuen GT3-Sportwagen auf Basis des Modells 720S zu entwickeln. Nach einer Testphase während der Saison 2018 erfolge im darauffolgenden Jahr der Erstauftritt unter Wettkampfbedingungen.

McLaren Automotive hat in seinen Social-Media-Kanälen detailarm mitgeteilt, einen neuen GT3-Sportwagen auf Basis der Baureihe 720S zu konstruieren. Neben der Veröffentlichung zweier Fahrzeugskizzen konturierte der Konstrukteur aus dem Vereinigten Königreich überdies die Vorgehensweise: Nach einer Entwicklungsphase während der Saison 2018 sei im darauffolgenden Jahr das Debüt unter Wettbewerbsbedingungen geplant.

Zudem beabsichtigt McLaren, schon zu Beginn der übernächsten Saison erste Exemplare an Kundenrennställe auszuliefern. Weiter Einzelheiten zum angekündigten Vorhaben nannte der britische Hersteller dahingegen nicht. Somit fertigt die in Woking ansässige Rennsportabteilung nach dem McLaren MP4-12C sowie dem McLaren 650S GT3 bereits das dritte Gefährt für den Einsatz im GT3-Sport.

- Anzeige -

Die Straßenvariante des 720S-Supersportwagens präsentierte McLaren im März auf dem Automobilsalon in Genf. Ausgestattet mit einem V8-Vier-Liter-Biturbomotor, erbringt der Renner insgesamt siebenhundertzwanzig Pferdestärken. Daher rührt auch die Typbezeichnung. Den Spurt von null auf einhundert Kilometer pro Stunde meistert der McLaren 720S innerhalb von 2,9 Sekunden.