Macao: Mercedes-AMG bestimmt den Trainingsauftakt

575
Maro Engel setzte den ersten Richtwert | © Kevin Pecks 1VIER.COM

Mercedes-AMG kam beim ersten freien Training auf dem Guia Circuit am besten zurecht. Vier Mercedes-AMG GT3 befanden sich unter den besten Sechs. Die erste Bestzeit erzielte dabei Maro Engel. Erster Benz-Verfolger war Felix Rosenqvist auf Rang vier.

Mercedes-AMG dominierte den Trainingsauftakt beim GT-Weltpokal in Macao. Die Affalterbacher reklamierten die Plätze eins bis drei für sich. Den Bestwert markierte Maro Engel. Der DTM-Athlet benötigte für seinen schnellsten Umlauf auf dem Guia Circuit 2:18,948 Minuten. Raffaele Marciello musste sich um 0,021 Sekunden geschlagen geben.

Edoardo Mortara wies auf Rang drei ein Defizit von 0,157 Sekunden auf. Felix Rosenqvist war als Vierter der erste Nicht-Mercedes-Fahrer. Der Schwede tritt an diesem Wochenende für Ferrari an. Als Fünfter wurde der erste Audi abgewinkt. Robin Frijns zeigte sich hierfür verantwortlich.

- Anzeige -

Die sechstschnellste Zeit erzielte Daniel Juncadella, der ebenfalls für Mercedes-AMG am GT-Weltpokal teilnimmt. Markus Pommer verbuchte einen starken siebenten Gesamtrang. Damit war er unter anderem schneller als Augusto Farfus im BMW M6 GT3 oder Nico Müller, der wie Pommer einen Audi R8 LMS bewegte. Die besten Zehn wurden von Darryl O’Young abgerundet. O’Young pilotierte einen Porsche 911 GT3 R.