ADAC GT Masters: Kalender für 2018 bleibt unverändert

808
Der Kalender des ADAC GT Masters bleibt fast unverändert | © Gruppe C

Auch im kommenden Jahr besucht das ADAC GT Masters sieben Rennstrecken in Deutschland und benachbarten Ländern. Der Saisonstart findet traditionell in Oschersleben statt, das Finale in Hockenheim. Noch vakant ist der Platz des Lausitzrings im Frühjahr.

Der ADAC hat während des Saisonfinales in Hockenheim einen Ausblick auf die Zukunft gewährt. Die Strategie lautet: Konstanz. Auf absehbare Zeit bleibt sich die Serie treu, was Format, Rennen und Übertragung angeht. Im kommenden Jahr werden wieder sieben Saisonstationen angefahren, bis auf eine bleibt alles unverändert. Zu sehen sein wird dies weiter auf Sport1.

Der Kalender für 2018 besteht wiederholt aus vier Läufen in Deutschland, einem in den Niederlanden und einem in Österreich. Allerdings ist noch ein Platz im Frühjahr frei, welcher später benannt werden soll, nachdem der Lausitzring nicht mehr für Motorsport zur Verfügung steht. Im Frühsommer wurde die Strecke in Brandenburg an die Dekra verkauft.

- Anzeige -

Kalender für 2018:

  • 13. bis 15. April – Oschersleben
  • Frühjahr – noch unbekannt
  • 08. bis 10. Juni – Zeltweg
  • 03. bis 05. August – Nürburgring
  • 17. bis 19. August – Zandvoort
  • 07. bis 09. September – Sachsenring
  • 21. bis 23. September – Hockenheimring