Sachsenring: Edoardo Mortara debütiert im ADAC GT Masters

222
Edoardo Mortara gibt seinen Einstand im ADAC GT Masters | © Audi Mediacenter

Mücke Motorsport hat eine erneute personelle Änderung im Fahrerkader vorgenommen. Anstatt Lucas Auer tritt Edoardo Mortara für das Mercedes-AMG-Gespann beim ADAC-GT-Masters-Halbfinale auf dem Sachsenring an. „Wir haben vollstes Verständnis dafür“, betont Teamchef Peter Mücke.

Abermaliger Personaltausch: Mücke Motorsport hat nochmals seinen Fahrerkader für das ADAC-GT-Masters-Semifinale umgebaut. Eigentlich sollte Lucas Auer neuerlich Stammfahrer Stefan Mücke auf dem Sachsenring vertreten. Dieser gedenkt jedoch, seine Aufmerksamkeit auf den DTM-Titelkampf zu richten, weshalb nun Edoardo Mortara kurzfristig ins Mercedes-AMG-Cockpit klettert.

Sein Stallgefährte beim ADAC-GT-Masters-Erstauftritt: Sebastian Asch, welcher im Augenblick den fünften Tabellenrang belegt. Mücke Motorsport verargt Auer die Absage für das ADAC-GT-Masters-Halbfinale an diesem Wochenende unterdessen nicht. „Er war ein super Ersatzmann für meinen Sohn Stefan, wenn dieser durch seine Einsätze in der WEC verhindert war“, betont Teamchef Peter Mücke in einer Pressemitteilung.

- Anzeige -

„Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass Lucas seinen Fokus auf den Titelgewinn in der DTM und die dazugehörigen Termine legen möchte“, kehrt Peter Mücke hervor, welcher der Alternativverpflichtung Potenzial bescheinigt. „Wir drücken ihm die Daumen für die Meisterschaft. Nun freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Edoardo Mortara. Er hat bereits bei seinem VLN-Einsatz mit uns eine überzeugende Leistung gezeigt.“